Island 2017 – Tag 13 Von Hvammstangi nach Holmavik

Mittwoch 05.07.2017 Flagge

In die Westfjorde

Heute geht es also in die Westfjorde. Es hat 8 Grad und ist sonnig. Ich fahre ein Stück auf der Ringstraße bevor es in die 68 abgeht die mich am Meer entlang in die Westfjorde bringt. Ich bin gespannt auf die Westfjorde. Im Navi habe mir nicht allzu viele POI’s gesetzt. Ich lasse mich hier die nächsten Tage treiben und schaue mal was sich so ergibt. Können die Fjorde landschaftlich mit den norwegischen mithalten? Sind sie eventuell schöner oder aufregender? Ich werde es erfahren und euch berichten. Heute steht eigentlich nur das Schiffswrack MS Suðurland an der alten Heringsfabrik Djupavik auf dem Programm. Hinter Hólmavík biege ich auf die den Strandavegur/643 ab. Es ist ein tolle Schotterstraße die die meiste Zeit direkt am Meer entlang führt.

Wo ist eigentlich Hartmut

Es geht vom Meer etwas ins Landesinnere. Rechts neben der Straße steht ein Motorrad. Ich erhasche das Nummernschild, die Maschine kommt aus Bremen. Es ist eine Transalp, eh das ist doch Hartmut. Also nichts wie umdrehen und die paar Meter wieder zurück. Aber weit und breit ist kein Hartmut zu sehen. Hm, was ist denn hier los? Ich mache mir Sorgen ob was passiert sein könnte und schaue mich nach allen Seiten um. Irgendwann blicke ich den Berg hoch und da ist er. Als 10cm hohe Silhouette steht er oben auf dem Berg neben dem Wasserfall. Er sieht mich, winkt mir zu und macht sich an den Abstieg. Ist der wahnsinnige doch neben dem Wasserfall hoch auf den Berg geklettert um zu sehen wo das Wasser her kommt. Und das sah von unten schon recht steil aus. Ein bisschen leichtsinnig ist das schon, gut er mit seinen 69 Jahren muss wissen was er macht. Aber alleine sollte man mit solchen Abenteuern schon vorsichtig sein. Da kann ne Menge passieren. Bis er unten ist futtere ich ein paar Ballerina Kekse. Wir tauschen uns dann aus wie es die letzten Tage so war und beschließen erst mal zusammen weiter zu fahren.

Schiffswrack MS Suðurland

Am Schiffswrack MS Suðurland halten wir natürlich an. Am 24. Dezember 1986 sank das Schiff in einem Orkan. Nur fünf der elf Besetzungsmitglieder konnten gerettet werden. Die MS Suðurland liegt ruhig am Strand gleich neben der Heringsfabrik und rostet langsam vor sich hin. Ich sehe es als tolles und ausgefallene Fotomotiv. So mache ich einige Bilder bevor wir uns wieder auf den Weg machen. Wir fahren weiter bis Gjögur. Es ist traumhaft hier, den gesuchten Kaffee haben wir leider nicht bekommen denn dafür ist es hier wirklich zu einsam. Ich mache hier Mittag und Hartmut, der noch einen Hot Pool besuchen möchte, macht sich wieder auf den Weg. Wir werden uns abends am Camping in Holmavik wiedersehen.

 

Rückfahrt nach Holmavik

Nicht unweit von Gjögur endet die Straße. Das letzte Stück schenke ich mir den ich kann nicht alle Straßen erfahren. Es geht zurück nach Holmavik, gute 90 Km Schotter 😉 . Wieder muss ich öfters anhalten um das Ganze zu genießen.  Einen Abstecher mache ich noch  aber dann geht es zurück zum Camping Holmavik.

Camping Holmavik

Ich stelle mein Zelt neben das Zelt von Hartmut auf. Der Campingplatz ist nicht sehr groß und viele Plätze sind schon belegt. Die Toilette ist im angrenzenden Schwimmbad. Eine Duschen gibt es leider nicht, man kann aber im Schwimmbad für ca. 8,- EUR eine Eintrittkarte kaufen und dort duschen. Ok, ich bin alleine unterwegs und duschen wird überbewertet, so schenke ich mir das. Ja duschen ist nicht so einfach in Island denn viele Campingplätze haben keine Dusche aber mit der Zeit gewöhnt man sich an das nicht duschen 😉 Abends gehe ich noch eine kleine Runde durch Holmavik. Heute war ein super erster Tag in den Westfjorden. Insgesamt bin ich 349km gefahren davon ca. 250km auf Schotter.

 

volle Distanz: 326.58 km

Download GPX: Island 2017 – Tag 13 Von Hvammstangi nach Holmavik
Zum freischalten des Downloads bitte den Code eingeben:
Captcha
 
Neu ladenSenden

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.